Foto: Hans-Jürgen Wege -  Theater Lüneburg T.3 -  HP 2 DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER, / Junge Bühne T.3 .
Foto: Hans-Jürgen Wege –
Theater Lüneburg T.3 –
HP 2 DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER, / Junge Bühne T.3 .

(…) das junge Publikum der Premiere folgt der Geschichte und der Musik über 50 Minuten gebannt. Der Erfolg begründet sich in einem bewundernswerten Team aus Kindern und Profis. Mindestens ebenso in der klugen, vor Fantasie sprühenden, mit kindgerechtem Bilderwitz bereicherten Inszenierung durch Theresa von Halle. Sie findet kreative und anschauliche Bilder und Szenen, mit denen die Musik unmittelbaren Sinn erhält. Die Regisseurin fordert dabei von den jungen Darstellern viel, und die gehen spürbar begeistert mit – bis hin zu den von Rhea Gubler einstudierten Choreographien. Im Zentrum des Bühnenbilds (Barbara Bloch) steht ein herrenhausartiger Kamin. Dazu ein paar Möbelstücke, zwei Schaukelpferde – viel mehr braucht es nicht. Die Musik kommt vom Bühnenrand. In Aktion treten vier Streicher, Percussion und vier Hände am Klavier. Zwei gehören Kanako Sekiguchi. Sie hat das Werk mit seiner Raffinesse, Dynamik und Klangfarbigkeit wirkungsvoll einstudiert. Neben ihr hat im Hintergrund Anna Schwemmer als “Vocal Coach“ die Mädchen des Musikschul- Kinderchors motiviert und auf große Taten vorbereitet.  (…) So ist vom Kostüm bis zum Spielen ein bilderbuchmäßiges Stück Oper zu erleben.“ (Landeszeitung vom 29.04.2022. Die gesamte Kritik lesen Sie HIER)